Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Gemeinschaftspraxis Dr. med. U. Steinbach und Dr. med A. Kirchertz

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen gerne unser Team vorstellen und einen Überblick über unser Leistungsangebot und unsere Praxisstruktur geben.

Nutzen Sie auf den Seiten "Service" und "Kontakt" die Kommunikation mit unserer Praxis online!

Info zum Corona-Virus:
Wenn Sie Fieber, Husten und/oder Schnupfen haben, kommen Sie nicht ohne telefonische Anmeldung in die Praxis!
Für Patienten mit Atemwegsinfekt haben wir besondere Sprechzeiten eingerichtet. Diese sind täglich von 11:00 bis 12:00. In dieser Zeit vereinbaren wir Termine um Wartezeiten kurz zu halten.

Täglich von 8-10:00 und in der Nachmittagssprechstunde können wir wie bisher Termine für notwendige Untersuchungen anbieten.
Rezepte/Routineüberweisungen gerne per email - wir schicken sie auch per Post zurück.

Informationen zum e-Rezept:

Ab 2.1.2024 können Sie als Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung bei uns ein e-Rezept anfordern bzw. in der Apotheke einlösen. Die Ausgabe erfolgt nach dem erstmaligen Einlesen Ihrer Gesundheitskarte in unserer Praxis pro Quartal neu. Es ist damit zu rechnen, dass es in den ersten Monaten noch zu technischen Problemen kommen kann. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, wenn wir z.T. noch den klassischen Weg der Rezeptausstellung wählen müssen. Bitte bestellen Sie Ihre Rezepte spätestens einen Tag im Voraus. Kalkulieren Sie bitte Wartezeiten ein, wenn Sie in besonderen Fällen das Rezept noch am Bestelltag wünschen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der KBV unter folgendem Link:

https://www.kbv.de/media/sp/Patienteninformation_eRezept_eGK.pdf

Corona-Impfung: aufgrund der zunehmend geringeren Impfnachfrage beschränken wir die Impfungen bis auf weiteres auf den 1. Montag eines Monats von 8-10:00,d. h.:  4.3.2024; 1.4.2024; 6.5.2024; 3.6.2024

Neuer Corona-Impfstoff XBB.1.5.

Der im September durch die europäische Arzneimittelagentur (EMA) zur Zulassung empfohlene, an die Omikron-Variante XBB.1.5 angepasste COVID-19-Impfstoff von Biontech/Pfizer wurde geliefert. Der neue angepasste monovalente mRNA-Impfstoff soll laut EMA besser vor aktuell kursierenden Varianten schützen. Dazu zählt vor allem EG.5, auch bekannt unter dem Namen „Eris“.

Es soll vorzugsweise im Herbst geimpft werden, damit vulnerable Personen auch bei möglicherweise steigenden Infektionszahlen im Herbst und Winter bestmöglich geschützt sind.

Immungesunde Personen, die jünger als 60 sind und nicht zu der Personengruppe mit Grunderkrankungen gehören, profitieren nach Ansicht der STIKO von einem zweiten Booster „nicht nennenswert“, weshalb das Expertengremium für diese Gruppe keine weitere Auffrischimpfung empfiehlt.

Einen aktuellen Aufklärungsbogen des RKI können Sie mit einem Klick auf folgenden Link aufrufen:
Aufklärungsbogen zum mRNA-Impfstoff
Am Impftag setzen wir Ihr Einverständnis voraus - Beratung findet nicht statt.

Bitte bringen Sie den Impfausweis und die ausgefüllte Einwilligungserklärung (PDF, 44 kb) zum Impftermin mit.

Corona: Das empfiehlt die STIKO

  • Gesunden Menschen im Alter von 18 bis 59 Jahren wird eine Basisimmunität empfohlen. Diese besteht aus zwei Impfungen und einem weiteren Antigenkontakt. Dies kann eine Impfung oder eine Infektion sein.
  • Eine jährliche Auffrischimpfung zusätzlich zu der Basisimmunität sollen erhalten:
    • Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf: Über 60-Jährige, Personen ab sechs Monaten mit relevanten Grunderkrankungen, Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen
    • Personen mit erhöhtem SARS-CoV-2-Infektionsrisiko: medizinisches und pflegerisches Personal mit direktem Patienten- oder Bewohnendenkontakt
    • Familienangehörige und enge Kontaktpersonen von Patientinnen und Patienten unter immunsuppressiver Therapie, die durch eine COVID-19-Impfung selbst nicht sicher geschützt werden können
  • Gesunden Säuglingen, Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird derzeit keine COVID-19-Impfung (Grundimmunisierung oder Auffrischimpfung) empfohlen.

 

! Änderung der telefonischen Kontaktzeiten !

Um unsere zeit- und personalintensive Infektsprechstunde weiter aufrecht erhalten zu können, begrenzen wir bedarfsorientiert unsere Telefonzeiten vormittags von 8 - 11:00. Nachmittags bleibt es bei den gewohnten Sprechstundenzeiten. Sie können uns und weiteren Patienten helfen, indem Sie Ihren Wunsch vor dem Anruf konkret vorformulieren und sich bei Anruf kurz fassen. Viele Anfragen erreichen uns, die nicht mit unserer unmittelbaren Aufgabe der Krankheitsversorgung zusammenhängen. Auch dadurch finden z.T. dringende Anrufe keinen Anschluß. Sollten Sie also allgemeine Fragen zum Management der Isolierung, Quarantäne, dem Impfmanagement und Testverfahren haben, bitten wir Sie, sich auf den entsprechenden Online-Plattformen zu informieren ( https://www.land.nrw/corona ; https://www.stadt-koeln.de/artikel/70446/index.html; https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/). Eine Beratung durch unsere Telefonzentrale findet nicht statt. Individuelle Fragen können Sie über den Kontakt auf dieser Homepage an uns richten.

Unser folgend eingestelltes online-Buchungssystem für Covid-Impfungen ist zur Zeit ohne Funktion/nicht erforderlich.

Online-Buchung für Covid-Impfung

 

Seit 1.10.2021 verstärkt Frau Dr. Eva Wieser unser Team. Frau Dr. Wieser hat 1,5 Jahre als Assistenzärztin in der Abteilung für Innere Medizin im Vinzenz-Palotti-Krankenhaus in Bensberg, sowie 1 Jahr in der Gynäkologie gearbeitet und wird mit uns bis zum Erwerb der Facharztbezeichnung Allgemeinmedizin im Jahr 2025 zusammenarbeiten.