Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Gemeinschaftspraxis Dr. med. U. Steinbach und Dr. med A. Kirchertz

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen gerne unser Team vorstellen und einen Überblick über unser Leistungsangebot und unsere Praxisstruktur geben.

Nutzen Sie auf den Seiten "Service" und "Kontakt" die Kommunikation mit unserer Praxis online!

Info zum Corona-Virus:
Wenn Sie Fieber, Husten und/oder Schnupfen haben, kommen Sie nicht ohne telefonische Anmeldung in die Praxis!
Für Patienten mit Atemwegsinfekt haben wir besondere Sprechzeiten eingerichtet. Diese sind täglich von 11:00 bis 12:00. In dieser Zeit vereinbaren wir Termine um Wartezeiten kurz zu halten.

Täglich von 8-10:00 und in der Nachmittagssprechstunde können wir wie bisher Termine für notwendige Untersuchungen anbieten.
Rezepte/Routineüberweisungen gerne per email - wir schicken sie auch per Post zurück.

Sommerferien: unsere Praxis ist beginnend Freitag, 9.7. bis 23.7.2021 geschlossen.
Die Vertretung übernehmen: Praxis Welchering/Bernards, An der Kemperwiese 3, Tel. 683533; Dr May/Heck, Strundener Str. 123, Tel. 6804144; Dr. Czaja, An der Kemperwiese 3, Tel. 682385; Dr. Merzadah, Dellbrücker Hauptstr. 29, Tel. 684100; Dr. Siemens, Dellbrücker Hauptstr. 118, Tel. 612568.

! Digitale Impfausweise können wir nach unserem Urlaub, ab 25.7.2021 ausstellen.

Die Impfpriorisierung im Kölner Impfzentrum ist aufgehoben: Terminbuchungen sind für alle ab 16 Jahren über die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein online https://termin.corona-impfung.nrw/home oder per Telefon unter 0800 / 116 117 01 möglich.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) passt ihre Empfehlung bei der Impfung mit AstraZenica (Vaxzevria) an und rät nun zu einem heterologen (gemischten) Impfschema. Wer mit dem Impfstoff von Astrazeneca seine Erstimpfung erhalten hat, solle demnach die zweite Dosis mit einem mRNA-Vakzin von Moderna oder Biontech/Pfizer erhalten - unabhängig vom Alter. Impfabstand laut STIKO: mindestens vier Wochen. Grund für den neuen Kurs ist die Deltavariante von SARS-CoV-2, die sich derzeit in Deutschland schnell ausbreitet und deutlich ansteckender ist als die seit März 2021 vorherrschende Alphavariante. Alle vollständig Geimpften seien gegenüber der Deltavariante ähnlich gut vor schweren Krankheitsverläufen geschützt wie in Bezug auf andere SARS-CoV-2-Varianten, hieß es unter Berufung auf Daten aus Großbritannien. Anders verhält es sich jedoch bei nur einer Impfstoffdosis. Hier scheine der Schutz nach Erstimpfung gegenüber der Deltavariante „deutlich herabgesetzt“, teilten die Experten mit. Laut Kommission ist es vor diesem Hintergrund besonders wichtig, die Zweitimpfung „zeitgerecht“ wahrzunehmen.
Alle Zweitimpfungen werden wir nach unserem Urlaub, d.h. ab dem 26.7.21 mit Biontech anbieten und den verkürzten Impfabstand nutzen.
Es bleibt kritisch zu bemerken: ein kürzerer Impfabstand geht mit einer geringeren Antikörperbildung, d.h. schwächeren Wirkung einher. Wenn es die Situation erlaubt, behalten wir also die Impfabstände bei.
Wenn Sie die erste Impfung mit AstraZenica bekommen haben benötigen Sie für die Zweitimpfung mit Biontech ein neues Aufklärungsmerkblatt und eine neue Einverständniserklärung, die Sie zur Zweitimpfung bitte mitbringen.

Bei Erstanfragen für einen Impftermin geben Sie bitte Ihren Namen, Geburtsdatum und Telefon/Handynummer an. Vor der Impfung erhalten Sie Aufklärungsblatt, Anamnesebogen und Einverständniserklärung, die Sie ausgefüllt und unterschrieben zum Termin mitbringen. Auf der Seite des RKI können Sie diese Unterlagen getrennt nach mRNA-Impfstoff (BionTech/Moderna) und Vektorimpfstoff (AstraZenica/Johnson und Johnson) auch ausdrucken: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html.
Denken Sie bitte auch an Ihren Impfausweis.

! Astrazeneca-Erstgeimpfte in Praxen: Zweitimpfung auch im Impfzentrum möglich!
Viele Praxen sind wie zu erwarten mit Patientenfragen und Termin-Umbuchungswünschen überrannt worden. Die KV Nordrhein hat deshalb die Buchung von Einzelterminen über die Termin-Hotline 0800 116 117 01 und das Buchungsportal termin.coronaimpfung.nrw/home ermöglicht. Bürger, die ihre Erstimpfung mit Vaxzevria von AstraZenica in einer Arztpraxis erhalten haben, können die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech/Moderna) somit auch in einem Impfzentrum erhalten. Praxen, die zunächst über nicht genug mRNA-Impfstoff verfügen, um die gestiegene Nachfrage der mit Vaxzevria Erstgeimpften kurzfristig zu bedienen oder Wünsche nach einem neuen Impftermin – auch mit Blick auf urlaubsbedingte Praxisschließungen – ad hoc nicht erfüllen können, können ihre Patienten entsprechend zur eigenen Entlastung auch auf die Möglichkeit der Zweitimpfung im Impfzentrum aufmerksam machen.
! Wenn Sie einen Impftermin in unserer Praxis nicht mehr wahrnehmen wollen informieren Sie uns bitte darüber, damit wir entsprechend disponieren können.

Achtung bei Onlinebuchung: bei der Terminbuchung über das Online-Impfportal ist allerdings etwas zu beachten: Nach der Registrierung und Auswahl des Impfzentrums müssen derzeit noch formal zwei Termine – sowohl für eine (neue) Erst- als auch für eine Zweitimpfung (!) – ausgewählt werden. Der zweite Termin muss dann zu einem späteren Zeitpunkt (nach erfolgter Impfung) separat online oder telefonisch storniert werden. Diese Funktion soll zeitnah durch entsprechende Software-Anpassungen vereinfacht werden. Ebenfalls wichtig: Erstgeimpften mit Astrazeneca, die nun ihre Zweitimpfung in einem Impfzentrum wahrnehmen möchten, kann aus technischen Gründen vor Ort kein Impfzertifikat ausgestellt werden, da im Impfzentrum die vollständigen Datensätze aus Erst- und Zweitimpfung in diesen Fällen nicht vorliegen. Zum Ausstellen des Impfnachweises können sich Impflinge auch an eine Praxis oder Apotheke wenden.